Fraubünden
Frauen- und Geschlechtergeschichte Graubünden in 4 Bänden
Silvia Hofmann, Ursula Jecklin, Silke Redolfi (Hrsg.)
NZZ Buchverlag

Graubünden – das Land der Zuckerbäcker, Bergbauern und Jäger? Das auch. Aber nicht mal zur Hälfte. "Fraubünden" macht sich auf die spannende Reise in die Vergangenheit von Frauen in Graubünden.

frauenRecht (Band 1, neu)
Gewidmet der Bürgerin. Die Beiträge – Die Erbtöchter der Drei Bünde: über Identität, zivile Rechte und Rechtsalltag von Frauen im jungen Kanton Graubünden. Via dolorosa: der lange Kampf der Bündnerinnen für ihre politischen Rechte. Die Geschichte der ersten Pfarrerinnen. Dazu Portraits und Interviews mit Zeitzeuginnen. Im zweiten Teil: eine einzigartige kommentierte und illustrierte Bibliografie mit über 2400 Literatur- und Quellenangaben zur Geschichte der Frauen in Graubünden. Band 1 ist packende Geschichte und Nachschlagwerk in einem.

Dei weiteren Bände
frauenKörper (Band 2, Nov. 2004)
frauenArbeit (Band 3, Nov. 2005)
fremdeFrau (Band 4, Nov. 2006)

Autorinnen
Ivo Berther, Silvia Conzett, Dr. Anna-Maria Deplazes-Haefliger, Dr. Barbara –Frei Haller, Paola Giovanoli, Barbara Haller Rupf, Silvia Hofmann, Dr. Ursula Jecklin, Ursina Jud, Dr. Edo Kobelt, Dr. Gerda Leipold, Dr. Peter Metz, Jolanda Nydegger, Marta Ostertag, Daniele Papacella, Regula Pfeifer, Silke Redolfi, Bettina Volland