Flora Steiger-Crawford
Fr. 89.– gta verlag, Zürich, ISBN 3-85676-112-8

Flora Steiger Crawford (1899-1991), erste diplomioerte Architektin der Schweiz, gründete 1924 zusammen mit ihrem Ehemann Rudolf Steiger ein eigenes Büro. Ihr frühes Gemeinschaftswerk, das Haus Sandreuter in Basel von 1924, gilt als eines der ersten Beispiele des Neuen Bauens in der Schweiz.

Neben autobiografischen Aufzeichnungen enthält das Buch ergänzende Beiträge von Jutta Glanzmann (allgemeiner Kontext), Evelyne Lang Jakob (Architektur), Arthur Rüegg (Möbel) und Franz Müller (bildhauerisches Schaffen).

Inhaltsverzeichnis

Marianne Burkhalter und Gret Loewensberg
Vorwort

Jutta Glanzmann
Biografie

Jutta Glanzmann
Hintergründe und Kontext der Autobiografie

Flora Steiger-Crawford
Autobiografie

Flora Steiger-Crawford
Was ich aus der Zeit des Kantonsspitals weiss

Flora Steiger-Crawford
Die Beziehung zu Le Corbusier

Evelyne Lang Jakob
Die Architektin

Arthur Rüegg
Die Möbel

Franz Müller
Die Plastikerin

Peter Steiger
Erinnerungen

Bibliografie